WERTHER

Lyrisches Drama in vier Akten von Édouard Blau (1836 – 1906), Paul Milliet (1855 – 1924) und Georges Hartmann (1843 – 1900) nach Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)
Musik von Jules Massenet (1842 – 1912)


in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln


PREMIERE 05.05.2016, 19 Uhr, Theater Ulm Großes Haus



MUSIKALISCHE LEITUNG Joongbae Jee
INSZENIERUNG Antje Schupp
BÜHNE & KOSTÜME Mona Hapke
KÖRPER- UND PRÄSENZTRAINING: Sigal Zouk


MIT: Eric Laporte (Werther), I Chiao Shih / Rita-Lucia Schneider (Charlotte), Kwang-Keun Lee (Albert), Edith Lorans / Helen Willis (Sophie), Michael Burow-Geier (Der Amtmann), N.N. (Johann), Thorsten Sigurdsson (Schmidt); Statisterie des Theaters Ulm; St. Georgs-Chorknaben; Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm


TRAILER



Goethes Briefroman DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER war der Jugendbestseller des Sturm und Drang. Unzählige junge Männer begingen Selbstmord – mit dem Roman in der Hand, auf der Flucht vor ihren Gefühlen, gesellschaftlichen Erwartungen und Konventionen. In Frankreich blieb der Roman eher unbekannt. Bei einem Besuch der Bayreuther Festspiele 1885 wurde Jules Massenet angeregt, sich mit dem Stoff zu beschäftigen, und widmete sich begeistert einer Bearbeitung.

Werther kann vor leidenschaftlicher Träumerei kaum atmen. Auch Charlotte – Ziel aller Sehnsüchte – leidet: Sie hat sich dem biederen Albert versprochen und wahrt die Standesgrenzen, auch wenn sie anders fühlt. Selbstbestimmt, zwischen zwei Männern, zwei konträren Lebensentwürfen, hin- und hergerissen fehlt ihr die Kraft, gegen den bürgerlichen Alltag anzukämpfen. Mit seinem Freitod schafft Werther Tatsachen und versucht, alle ihn erdrückenden Grenzen zu sprengen.

Der Spätromantiker Massenet beherrscht den gebotenen Wechsel dramatisch-wilder Ausbrüche und feinfühlig-introvertierter Momente. Nach dem überwältigenden Erfolg der deutschsprachigen Uraufführung seines lyrischen Dramas 1892 in Wien etablierte sich das Werk auch im französischen Opernrepertoire.










Les larmes qu'on ne pleure pas
dans notre âme retombent toutes,
et de leurs patientes gouttes
martèlent le coeur triste et las!


Alle Lösungen, die ich mir ausmale, liegen innerhalb des Systems der Liebe selbst: Rückzug, Reise, Selbstmord - immer ist es der Liebende, der sich zurückzieht, sich davonmacht oder stirbt; aber wenn er sich auch zurückgezogen, verschwunden oder tot sieht, so ist, was er sieht, doch noch immer ein Liebender: ich erlege mir auf, gleichzeitig Liebender zu sein und es nicht mehr zu sein. Eben diese Art der Identität von Problem und Lösung definiert die Falle: ich sitze in der Falle, weil es außerhalb meiner Reichweite liegt, das System zu ändern: ich stecke doppelt "fest": im Inneren meines eigenen Systems, und weil ich es durch kein anderes ersetzen kann. Dieser Doppelknoten definiert anscheinend auch einen bestimmten Typus von Wahnsinn (die Falle schnappt zu, wenn das Unglück ohne Gegensatz auftritt: "Wenn Unglück sein soll, so muss selbst das Gute Schaden stiften."). Harte Nuss: um mich "aus der Affäre zu ziehen", müsste ich aus dem System heraustreten - aus dem ich austreten will usw. Läge es nicht in der "Natur" des Liebeswahnes, von ganz allein zu kommen und zu gehen, so wüsste niemand ihm ein Ende zu setzen (nicht weil Werther tot ist, hat er aufgehört Liebender zu sein, ganz im Gegenteil). Roland Barthes, Fragmente einer Sprache der Liebe

43_fotoswertherbrief.jpg
 Eric Laporte     
43_fotoswertherzwischenspiel.jpg
 I Chiao Shih, Eric Laporte     
43_fotoswerthermoosbett.jpg
 I Chiao Shih, Eric Laporte     
43_fotoswertherkopfschuss.jpg
 Eric Laporte     
43_fotoswertherfinale.jpg
 Eric Laporte, I Chiao Shih     
43_fotoswerther-schreibtisch.jpg
 Eric Laporte     
43_fotoswertherkinder.jpg
 I Chiao Shih, Kinderchor     
43_fotoswerthermantel.jpg
 Eric Laporte     
43_fotoswerther3maenner.jpg
 T.Sigurdsson,M.Burow-Geier,Y.Ha     
43_fotoscharlottesophie.jpg
 I Chiao Shih, Edith Lorans     
43_fotossophiealbert.jpg
 Edith Lorans, Kwang-Keun Lee     
43_fotosalbertblumen.jpg
 Kwang-Keun Lee     
43_fotosschlussbild.jpg
 Eric Laporte, Rita-Lucia Schneider     
43_fotosmantel-fuer-charlotte.jpg
 I Chiao Shih, Eric Laporte     
43_fotoscharlottewerthertanz.jpg
 Eric Laporte, Rita-Lucia Schneider     
43_fotosakt2albertsophiewerther.jpg
 K.K.Lee,E.Laporte,H.Willis